Shadow
Slider

Gottesdienste

Jeden Sonntag um 10:00 Uhr findet ein Gottesdienst im Gemeindezentrum in Steinheim statt.

Aktuelles

Neue Predigtreihe - die Brücke


Acht Wochen geht es in 

Weiterlesen ...

Mr. Joy live in Dillingen 22.10.2017


Als besonderes Bonbon zum Reformationsjubiläum haben

Weiterlesen ...

Biblische Lehre:  

Wir glauben, dass die Bibel das inspirierende Wort Gottes ist (2.Tim 3,16; 2.Petr 1,21) und biblische Lehre Vorraussetzung und Katalysator für veränderte Leben (1.Tim 1,5)ist.

 

Liebe zu Gott:  

Gott zu lieben ist das wichtigste Gebot (5. Mo 6,5; Mk 12, 28-30). Gott selbst weckt dies Liebe im Menschenherzen durch seine Liebe zu uns Menschen. Diese große und unverdiente Liebe Gottes wurde sichtbar indem er seinen Sohn Jesus Christus sandte (Joh 3,16; 1.Joh 4,9-10). Aufgrund der Liebe Gottes zu uns, sind auch wir befähigt und auch befreit Gott zu lieben.

 

Gebet:  

Gebet ist die Triebkraft unseres persönlichen Lebens und des Gemeindelebens. Positive Veränderungen in der Gesellschaft, im Gemeindeleben und im persönlichen Leben werden am besten durch Gott selbst geschaffen. Wir wollen für Gott-gewollte Veränderungen bei uns selbst, in unserem Umfeld und in der der ganzen Welt beten (1. Tim 2,1f).

 

Liebe zu den Menschen:  

Die Liebe zum Nächsten ist ebenso wichtig wie die Liebe zu Gott (Mk 12,28-31). Weil Gott den Menschen erschaffen hat, ist dieser wertvoll (1. Mose 1,26-31). Durch die Liebe Gottes werden wir herausgefordert, ermutigt und befähigt unsere Mitmenschen, Mitchristen (Rom 5,5; 1.Joh 4-12), ja selbst unsere Feinde zu lieben (Mt 5,44-45).

 

Ganze Familien:  

Uns ist es wichtig, dass ganze Familien an Christus glauben und nicht nur eine Einzelperson aus einer Familie. Die Betonung der Familie bedeutet keinerlei Abwertung oder Zurücksetzung von Singles, Verwitweten, Geschiedenen oder kinderlosen Ehepaaren. Jedoch glauben wir, dass der christliche Glaube besonders innerhalb und durch die Familie weitergegeben wird (2.Tim 1,5).

 

Dienende Gemeinde:  

Alle Nachfolger Jesu sind in erster Linie Beschenkte. Sie haben Vergebung der Sünde und ewiges Leben geschenkt bekommen. Darüber hinaus wurde/werden ihnen Gaben, Fähigkeiten und Kraft von Gott geschenkt (1.Kor 12,11; Eph 4,7). Sie haben dadurch das Vorrecht, die Verantwortung und die Befähigung Gott zu dienen.

 

Kreative Evangelisation:  

Dass Menschen zum Glauben an Jesus Christus kommen und ewiges Leben erhalten (Joh 3,16; 5,24), steht allein in der Macht Gottes (Apg 16,14; 2.Kor 4,3f). Allerdings hat Jesus seine Nachfolger beauftragt die Gute Nachricht weiterzugeben und Zeuge seiner Worte und Taten zu sein (Mt 28,18f; Apg 1,8).

 

Gelebte Jüngerschaft:  

Jesus hat seine Nachfolger nicht nur dazu berufen das Evangelium weiterzusagen.Sie sollen Neubekehrte zu Nachfolgern machen und diesen alles lehren, was Jesus gelehrt hat (Mt 28,18ff). Menschen sollen nicht nur an Jesus glauben, vor dem Gericht bewahrt werden und ewiges Leben erhalten (Joh 3,16; 5,24), sondern sich seiner Herrschaft unterordnen (Mt 11,28), ihm nachfolgen (1.Petrus 2,21) und dienen (1.Petrus 4,10).

 

Lebendige Gemeinschaft:  

Die Basis der christlichen Gemeinschaft ist das Vertrauen zu dem gekreuzigten und auferstandenen Herrn, Jesus Christus (1.Joh 1,3). Christliche Gemeinschaft (koinonia) heisst Anteilhaben, Anteilgeben und Anteilnehmen. Die Beziehung zu Mitchristen ist Zeichen und Frucht der Gemeinschaft mit Christus (1.Joh 3,14). Auch wenn die Gemeinschaft mit anderen Christen dem Wohl, der Heilung und des Wachstums des einzelnen dient, kann es doch immer wieder zu Problemen, Streit und Verletzungen kommen (Lk 17,3f; Eph 4,32). Wir sind bestrebt authentische Beziehungen zu leben (1.Joh 3,18). Wir bemühen uns Beziehungen zu gestalten, die von Gottes Liebe geprägt sind (Joh 15,12; 1.Joh 4,7.11).

facebook_page_plugin

Like us...

Etwas nicht gefunden?

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

FeG Dillingen
An der Egau 9
89407 Dillingen/Steinheim

Pastor: Klemens Kißner
Tel.: 09074 9586434

klemens.kissner@feg.de

Gemeindeleitung:
K.Kißner | U. Hahn | A. Proebstl
http://www.dillingen.feg.de